Von Parkhauswirrungen und fröhlichen Pförtnern

Letzte Woche war mein Plan, ein Geburtstagsgeschenk für ein befreundetes Pärchen zu kaufen. Und ein schönes Geschenk für zwei zusammengehörende Menschen ist meiner Meinung nach ein Erlebnisgutschein. In diesem Fall fiel die Wahl auf einen Gutschein für einen Hochseilgarten, den ich auch erfolgreich erwerben konnte. Bis hierhin habt ihr hoffentlich nicht schon aufgehört zu lesen, denn das klingt tatsächlich relativ unspektakulär, wäre da nicht die Tatsache, dass sich mein Auto in einem kostenpflichtigen Parkhaus befand. Und damit kommen wir der eigentlichen Problematik dieses Beitrags schon näher, denn das Parken in einem solchen Parkhaus kostet eine kleine Nutzungsgebühr. Die Höhe der Nutzungsgebühr wird mit Hilfe einer kleinen Karte ermittelt und in einer erschreckenden Voraussicht dachte ich mir beim Gang durch das Kaufhaus, wie unfassbar blöd es doch wäre, dieses Parkticket zu verlieren. Gerade dann, wenn man gezwungen ist, in einem Parkhaus auf der Königsallee in Düsseldorf zu parken, das Charon, den Fährmann des Styx, der laut der griechischen Mythologie für eine Überfahrt in den Hades mit zwei Münzen bezahlt wird, als sehr fairen Geschäftsmann dastehen lässt.

Und so kam es, wie es kommen musste, ich stand vor dem Parkautomat, warf einen Blick in mein Portmonnaie und fand abgesehen von wenig Bargeld kein Parkticket. Gut, ich hatte es bestimmt im Auto liegen lassen und so machte ich mich auf, immer noch recht zuversichtlich, es auf dem Armaturenbrett meines Wagens vorzufinden.
Leider war dem nicht so. Und auch nicht im Fußraum, unter den Sitzen oder im Kofferraum fand sich dieses verdammte Stück Pappe. Ok, ich habe 2,52€ gefunden, aber das würde nicht reichen, um die in diesem Fall hohe Parkgebühr auszugleichen. Und so machte ich mich wieder auf den Weg zum Parkautomat. Auf dem Weg dahin suchte ich tatsächlich den Weg ab, ob sich dort zauberhafter Weise mein Objekt der Begierde fand, dem war aber nicht so.

An einem der drei Parkautomaten angekommen, musste ich nun die Ruftaste betätigen, woraufhin mich eine Stimme fragte, was sie für mich tun könnte. Ich sagte dieser Stimme, dass ich mein Parkticket verloren hätte und ein neues bräuchte oder irgendeine andere Möglichkeit, dieses Parkhaus vergleichsweise günstig zu verlassen und während ich dies sagte, spürte ich schon die hämischen Blicke der anderen Kunden im Nacken. Der nette Herr am anderen Ende der Leitung gab sich aber auch alle Mühe, diesen Moment so weit wie möglich hinauszuzögern, indem er mich lautstark fragte, ob ich ganz sicher sei, dass ich mein Ticket verloren hatte, was ich wiederum bejahte, wobei ich für mich behielt, dass es nicht mein Hobby sei, eine um ein Vielfaches höhere Parkgebühr zu entrichten. Daraufhin bat mich der Herr zu seinem Schalter am Eingang des Parkhauses. Dort angekommen fragte er mich nach meinem Kennzeichen und wann ich ungefähr das Parkhaus befahren hätte und betrachtete danach vorerst einige Minuten seinen PC-Bildschirm. Ich fragte mich, ob er sich tatsächlich jedes Auto in dem von mir genannten Zeitraum ansah, um zu kontrollieren, ob ich wirklich erst zu dem von mir genannten Zeitraum in das Parkhaus gefahren bin.

Nachdem seine Kontrolle offenbar zufriedenstellend verlaufen war, stellte er mir eine Rechnung über 12,80€ aus. Zuerst schoss mir der Satz durch den Kopf, dass ich nur geparkt habe und nicht das Parkhaus kaufen wolle, aber dann besann ich mich der Tatsache, dass ich nicht in der Position für einen solch zynischen Kommentar und und bezahlte den Betrag, froh darüber, endlich von dannen fahren zu dürfen.
Als sich dann die Schranke öffnete, was wirklich ein sehr wundersamer Moment nach dieser Odyssee war, winkte mir der Pförtner fröhlich zu, was ich lachend erwiderte und mir dachte, dieses Parkhaus niemals wieder betreten zu wollen…

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s