Liebster-Award

Ich wurde für den Liebster-Award nominiert, hooray! An dieser Stelle einen herzlichen Dank an SackingBob für die Nominierung. Falls mir jemals die Weltherrschaft zuteilwird, dir werden besondere Ehren zuteil.

Nun, dann wollen wir uns mal um die Fragen kümmern, die es zu beantworten gilt.

1. Was ist Deine Liebling-Jahreszeit?

Ich liebe den Sommer! Gute Laune, Sonnenschein, was will man mehr? Zudem hoffe ich immer, dass sich bei meinen besonders „geschätzten“ Mitmenschen die heiße Luft im Schädel so sehr ausdehnt, dass sie mich nicht mehr mit ihrer Anwesenheit belästigen können. Oder sonst irgendwen. Das ist nämlich der einzige Makel, das sonnige Wetter lockt auch andere Leute hervor, die eine Schwarmdummheit entfachen, die unerträglich ist. Dennoch, Sommer, du kannst alles!

2. Bohrst Du im Auto vor der Ampel in der Nase?

Selbstverständlich nicht, das wäre ja peinlich und absonderlich! Ich neige nur dazu, anderen Leuten zu winken, die mich dann manchmal ganz verängstigt angucken. Oder beleidigen. 😦

3. Im Zug sind nur noch Plätze in zwei Abteilen. In dem einen sitzt ein verliebt wirkendes indisches junges Pärchen und im zweiten Abteil zwei Nonnen. Was machst Du?

Ich nehme an, ich muss mich jetzt für ein Abteil entscheiden? Ich würde die beiden Nonnen bitten, sich zu dem indischen Pärchen zu setzen, da ich ein Abteil benötige. Aus Gründen. Außerdem könnten sie so sehen, was ihnen in ihrem Leben entgeht.

4. Was schenkst Du Deinem (hypothetischen) Partner zu Weihnachten?

Die Frage ist aber wirklich sehr hypothetisch. Man sollte meinen, meine Anwesenheit wäre Geschenk genug, aber das sieht die Damenwelt wahrscheinlich anders. Ich würde dem allgemeinen Weihnachtswahnsinn verfallen, mich über meine fehlende Empathie und Kreativität ärgern und am Ende einen Glückstreffer landen.

5. Wohin gehst Du, wenn Du traurig bist?

Ich glaube, ich würde nun einen allgemeinen Schockzustand auslösen, wenn ich „zu einer hohen Brücke“ schreiben würde. 😀 Nein, im Ernst, wenn das tatsächlich vorkommt, was ich zu vermeiden versuche, gehe ich in mein Zimmer und höre Musik. Und dann geht’s mir meist auch schnell wieder gut, weil Musik einfach toll ist.

6. Warum schreibst Du?

Ich schreibe, weil ich die deutsche Sprache liebe. Das ist keine Übertreibung, sie ist wirklich toll! Ich finde es wundervoll, mich in Worten auszuleben und immer wieder interessante Formulierungen finden. Dazu muss ich hier meinen inneren Zyniker rauslassen, ehe mir das bei meinen Freunden passiert und mich am Ende jeder hasst. So ist das sicherer, hier kann mich niemand mit Eiern bewerfen.

7. Wie sieht der ideale Beitrag für Dich aus?

Eine interessante Frage. Der ideale Beitrag sollte sich zunächst flüssig lesen und nicht wirken, als wäre er aus unterschiedlichen Teilen zusammengefügt worden. Dazu muss er mich in irgendeiner Weise fesseln. Inwiefern, hängt von der Art und des Tenors des Beitrags ab, welches Gefühl er eben auslösen soll. Aber ich muss mich in irgendeiner Art und Weise unterhalten fühlen. Und denselben Maßstab habe ich auch an mich selbst.

8. Welche Schreibregeln befolgst Du?

Grundsätzlich die Regeln der deutschen Grammatik und Rechtschreibung. Darüber hinaus hab ich eigentlich keine festen Regeln für meinen Schreibprozess, zumindest keine, die ich bewusst befolge. Das kommt immer ziemlich intuitiv aus mir heraus, deswegen brauche ich auch einen guten Tag zum Schreiben. Wenn ich das Gefühl hab, dass nicht dieser „Flow“ entsteht, den ich unbedingt brauche, höre ich auf und versuche es an einem anderen Tag nochmal.

9. Wann fällt dir das Schreiben schwer?

Das Schreiben fällt mir schwer, wenn ich sehr müde bin oder tatsächlich mal betrübt. Dann versuche ich es auch erst gar nicht. Zudem fällt es mir am Anfang jedes Beitrags schwer. Ich muss erst in den eben erwähnten Flow finden, damit es wirklich gut läuft.

10. Wovor hast Du Angst?

Ich habe Angst davor, allein zu sein. Nicht im Sinne, dass ich mal etwas alleine mache, das ist öfter der Fall, aber in dem Sinne, dass ich niemanden habe, mit dem ich reden kann. Das ist meine schlimmste Vorstellung, jeden Tag auf mich allein gestellt zu verbringen und einfach niemanden zu interessieren. Eine glücklicherweise irrationale Angst, die mir aber vor Augen führt, wie glücklich ich sein kann, von tollen Menschen umgeben zu sein.
Darüber hinaus habe ich Angst davor, irgendwann im Zuge einer Krankheit meinen Verstand zu verlieren. Damit käme ich überhaupt nicht klar, das stelle ich mir schlimmer vor als jedes körperliche Gebrechen.

11. Was motiviert Dich?

Mich motiviert die Vorstellung, meinen Namen irgendwann auf einer Bestsellerliste zu sehen. 😀 Ich will einfach etwas hinterlassen, das erinnerungswürdig ist und das motiviert mich sehr, zu schreiben, auch wenn es nicht der Hauptgrund dafür ist.

Wow, das ging ja flüssiger von der Hand, als ich erwartet hätte. Und ist tatsächlich etwas ernster ausgefallen, als es geplant war. Aber ich denke, damit hab ich meiner Pflicht genüge getan.

Kommen wir nun zu den neuen Nominierten:

Schnipseltippse

Mohntage

Zeilenende

Quzie

NeuesausdemSenftopf

Writer’s nest

Frau Körb

Nochmal die Regeln:

»Nominierte sollen die Fragen beantworten, dann 5 bis 11 andere Blogger nominieren, neue 11 Fragen stellen und die Regeln unten drunter knallen. Außerdem sind die Nominierten zu informieren.«

Und hier sind eure Fragen:

  1. Was hast du zuletzt gefrühstückt?
  2. Wenn du die Gestalt eines Tieres annehmen könntest, welches wäre es?
  3. Rote oder blaue Pille? (Ich hoffe, jeder kennt Matrix)
  4. Wenn du für einen Tag ein Wort sein könntest, welches wäre es?
  5. Findest du das Wort „Kumquat“ auch bezaubernd?
  6. Warum sind Truthähne die Könige der Vögel?
  7. Kannst du deinen Namen tanzen?
  8. Wenn du all das Wissen auf der Welt besitzen könntest oder aber unendlichen Reichtum, was würdest du wählen?
  9. Welches war dein erstes Auto? (Für Nicht-Autofahrer: Von welcher Marke war dein erstes Fahrrad?)
  10. Würdest du eine einzige Situation in deinem Leben ändern, wenn du die Macht dazu hättest?
  11. Die Ehre der letzten Frage überlasse ich die gutefrage.net Community: „Hey ich habe Mega krumme finger (siehe Bild) kann ich die auch irgentwie wieder gerade biegen?“
Viel Spaß dabei!

 

10 Kommentare zu „Liebster-Award

  1. Ah, noch ein Flow-Schreiber. Da wird Winter aber zu nörgeln haben, wenn wir die gleiche Antwort geben. Obwohl mir das Ende schwerer fällt als der Anfang. Ich danke für die Nominierung und werde mich auch deinen Fragen widmen, sobald die eisige Lady ihr Quantum Blödsinn bekommen hat. 🙂

    Gefällt 2 Personen

  2. Welche gotteswürdige Großmut ließet Ihr mir da zuteil werden!
    Ausgerechnet mich, die kleinste Funzel in eurem hell erstrahlenden Reich, habt Ihr zu einem eurer Kronleuchter auserkoren.
    Meine Antworten haben nunmehr im Überschwang vollkommener Glückseeligkeit das Licht der Welt erblickt und können justament durch Ihre Majestät in Augenschein genommen werden.
    *artiger Hofknicks*

    GESCHENKE GIBT ES TROTZDEM NICHT! *zwinker*

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s